Gratisrollenspieltag im nächsten Jahr: Termin des GRT 2020

Zückt eure Kalender, malt rote Kringel, setzt Erinnerungspiepser: Der achte GRT ist am Samstag, den 14. März 2020. Wenn ihr den GRT vor Ort ausrichtet, hilft euch die frühzeitige Bekanntgabe des Termins sicher bei der Planung. Verlagen und Selbstverlagen nutzt die Info zu diesem Zeitpunkt hoffentlich ebenfalls. Der 14.3. ist übrigens parallel zur Leipziger Buchmesse. Uns ist bewusst, dass die Überschneidung für manche unwillkommen ist, aber wir möchten die LBM gerne als Chance für den GRT nutzen.

Wir planen Verbesserungen für das nächste Jahr (einfachere Anmeldung, früherer Paketversand…), aber da wir das alles in unserer Freizeit stemmen, hoffen wir auch, dass ihr Verständnis und Geduld mit uns habt, wenn etwas nicht so läuft, wie gewünscht. Eure Berichte von euren GRT-Erlebnissen und euer Feedback lesen wir und freuen uns darüber.

Und wenn ihr als Gäste des an bestimmten Gratisprodukten aus diesem Jahr Gefallen gefunden habt, gebt das den Verlagen gerne als Rückmeldung! Wir finden, dass die Verlage mit viel Einsatz dieses Jahr ein ganz fantastisches Bündel für uns alle zusammengestellt haben! :)


Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Gratisrollenspieltag im nächsten Jahr: Termin des GRT 2020

GRT… danach: Limburgs Kellerkinder laden zum 25.5. ein!

Die Kellerkinder aus Limburg an der Lahn feiern den etwas später, da ihre Location vorher ausgebucht war. Wer also Lust auf den Gratisrollenspieltag hat, bekommt hier nochmal die Chance!

Wegbeschreibung berechnenAls KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls GeoJSON exportierenAls GeoJSON exportieren
GRT...danach! Am Am 25.05.2019

Karte wird geladen - bitte warten...

GRT...danach! Am Am 25.05.2019 50.388024, 8.065880 GRT...danach! Am 25.05.2019 Kolpingstraße 9, 65549 Limburg an der LahnVeranstalter: Kellerkinder Limburg Ansprechpartner: Sebastian HeinzMail: grtd2019@sebastianheinz.de Web: www.kellerkinder-limburg.deÖffnungszeit: 25.05.2019 10:00 bis ca. 24:00 UhrDie Kellerkinder sind ein Rollenspielstammtisch, der sich einmal monatlich in Limburg trifft. Da unsere Location an den GRT Terminen leider fast immer ausgebucht ist, bieten wir seit einigen Jahren den GRT...danach! an. Wir freuen uns über alle Besucher, egal ob Neueinsteiger oder Erfahrene. Weitere Details findent ihr auf unserer Homepage. (Routenplaner)
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

#GRT2019 – Rückblick Teil 6: Bonn

Im Gewusel nach dem GRT (und den Planungen für 2020) ist bei uns der Bericht von Johannes zum GRT im Bonner Spiele-Café Voyager untergegangen, den er uns schon vor über zwei Wochen geschickt hat. Er schreibt:

Wir hatten einen fantastischen Tag! Und mit „wir“ meine ich 52 Rollenspielbegeisterte und solche, die es im Verlauf des Nachmittags/Abends geworden sind. Damit haben wir unsere Marke aus dem letzten Jahr erneut übertroffen.

Schon bevor sich am 23.03. um 14:00Uhr die Tore des Spiele-Cafés Voyager in Bonn öffneten, hatte sich draußen eine beeindruckende Schlange gebildet. Dank guter Vorbereitung haben alle schnell zu ihren jeweiligen Runden gefunden und konnten unterwegs noch etwas vom reich gedeckten Gabentisch des GRT-Pakets mitnehmen. Gespielt wurden u.A. mehrere Runden Dungeons & Dragons, Mutant Jahr Null, Coriolis, Ghostbusters, Savage Worlds/Sundered Skies, HeXXen 1733, Beyond the Wall und Schummelabenteuer.

Die Stimmung auf den zwei Etagen war bombig. Unten im Keller hatte der GRT schon eher den Charakter einer Party als eines Rollenspieltreffs. Dadurch war es natürlich etwas laut, aber alle hatten einen Riesenspass nach dem bisherigen Feedback zu urteilen. Und das obwohl es gleich zwei amtliche Total-Party-Kills gab. Als krönenden Abschluss haben wir abends wieder die selteneren Goodies im GRT-Paket – angereichert von großzügigen Spenden aus der Mitte des Bonner Rollenspieltreffs – unter großem Jubel verlost. Besonders freut uns, dass wir wieder einige Neulinge begrüßen durften, deren Begeisterung beim Charakterspiel ziemlich ansteckend war.

Dass der GRT wieder ein voller Erfolg war und seine Ziele erreicht, sehen wir unter anderem daran, dass die Anmeldungen für unsere regelmäßigen SpielLeiter-Stammtische und Rollenspieltreffs erneut ansteigen nach dem Event (siehe: rollenspiel-bonn.de)

Ganz besonderen Dank an alle SpielLeiter, unseren begabten Grafiker und an das Voyager-Team, das uns wieder tatkräftig dabei unterstützt hat, dass Neuankömmlinge auch die richtige Runde finden.

Danke natürlich auch an die GRT-Organisatoren und die teilnehmenden Verlage, allen voran Pegasus, die auf eigenen Kosten den Versand organisiert haben und für uns im Vorfeld immer ansprechbar waren (Danke Peter, Karsten und Jonas!).

Wir danken für den schönen Bericht und freuen uns, dass ihr einen großartigen Gratisrollenspieltag hattet, Johannes! Die Idee mit der Verlosung finde ich ja auch echt schick

Hier ist noch das Bonner Poster:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für #GRT2019 – Rückblick Teil 6: Bonn

#GRT2019 – Rückblick Teil 5

Weiter geht es mit dem Rückblick auf den GRT2019. Teil 1, Teil 2, Teil 3 und Teil 4 sind bereits online.

Hamburg

Shadowelf war im Würfel & Zucker in Hamburg. Er spielte Midgard und D&D5. Besonders interessant fand er die X-Card:


Das interessanteste Gimmick fand ich hierbei die sogenannte Sicherheitskarte.  Hierbei handelt es sich um eine Notfall-Karte, bei der ein Spieler, wenn ihn ein Inhalt triggern sollte oder ihm das Spiel gerade zu schnell gehen sollte, auf den entsprechenden Bereich der Sicherheitskarte tippt. Dies gibt dem Spielleiter und den Mitspielern die Möglichkeit die aktuelle Situation besser einzuschätzen und entsprechend zu reagieren. Gerade für Runden nützlich, deren Mitglieder sich noch nicht so kennen, wie eben bei diesem Event.

Shadowelf

Nur der Tim war ebenfalls im Würfel & Zucker.


Hatten wir im letzten Jahr noch gut ca. 100 Personen, die sich über den ganzen Tag verteilt für den Gratisrollenspieltag und die angebotenen Runden interessiert haben, so waren es dieses Jahr deutlich weniger. Doch mit grob geschätzten 60 Leuten immer noch eine gute Zahl, wie ich finde. Unter ihnen waren natürlich viele bekannte Gesichter, aber auch ein paar Neulinge und Anfänger wollten in das Hobby reinschnuppern.

Das diesmal weniger Gäste da waren, hatte mit Sicherheit zwei Gründe: zum einen war am gleichen Tag in der Innenstadt die Große Demo gegen Artikel 13 und ich verstehe jeden, der lieber daran teilnimmt, als zu spielen, denn das Thema ist wirklich wichtig.

Des weiteren gab es dieses Jahr tatsächlich mehr Veranstaltungen zum GRT, was ich ebenfalls sehr begrüßenswert finde. Zu zeigen, dass das Hobby lebt ist wichtig. Besonders hervorheben möchte ich Die Loge eV, die in der Zentralbücherhalle war und dort natürlich auch zusätzlich noch ein ganz anderes Publikum erreichen kann. Zum Einen konnten sie in allen Bücherhallen der Stadt Hamburg Werbung machen und zum zweiten konnten sie Eltern anbieten ihre Kinder mit Spielen zu beschäftigen, während sie in Ruhe nach Büchern stöbern. Gerade letzteres ist meinen Informationen nach wohl auch sehr gut angenommen worden. Wenn nur jede Dritte oder Vierte davon Spaß am Rollenspielen gefunden hat, müssen wir uns auch weiterhin keine Sorgen um den Nachwuchs machen.
Insgesamt hatten wir bei der Planung darauf geachtet möglichst verschiedene Settings und Systeme anzubieten und nach und nach waren die Gruppen dann auch alle spielbereit:
– Brian vom Explorer’s Pack hat D&D 5 angeboten
Steam Tinkerer hat eine Gruppe Abenteurer nach Midgard geführt
Thorsten vom Erzählspiel-Zine hat stimmungsvolle Schummelabenteuer (das Dank eines Mini-Crowdfundings Teil des GRT-Paketes gewesen ist) gespielt
Santino ist zum Dritten Horizont von Coriolis gereist
Jörg hat seine Spieler*Innen in der Welt von Seelenfänger das Fürchten gelehrt
Matthias den Seinen die grauenhafte Welt von Call of Cthulhu gezeigt

Ich selbst habe einmal mehr eine Support-Runde für Symbaroum geleitet und anschließend das Nano-Game “Vor der Schlacht” von Lena Richter für 6 Spieler*Innen moderiert.

[…]

Nur der Tim

Koblenz

GRT-Moritz war im Zeitgeist. Man muss dazu wissen, dass er ein ganz fieser alter OSR-Opa ist, der wochenlang nicht schlafen kann, wenn er eine Runde geleitet hat, bei der nicht mindestens 66% der PCs verstorben sind. Erzählspiele sind für ihn Teufelswerk!

Und dann holt man ihn mit dem Schummelabenteuer ab!


Wir haben uns dann mit unserer kleinen Heldin todesmutig in die Feste des Verderbens gewagt, um den untoten Warlock aus dem Weg zu räumen. Dass der Auftrag von einem düsteren Typen mit Kapuze in einer ebenso düsteren Ecke einer Kneipe kam, muss ich wohl nicht extra erwähnen, dass aber eine immervolle Milchkanne, eine Draisine und ein augetrennter Rocksaum mit unserem schlussendlichen Erfolg zu tun haben, ist schon eher ungewöhnlich. Mindestens genau so ungewöhnlich endete auch das Abenteuer, aber was soll ich sagen? Fun was had! Ich werde das ganz sicher in Zukunft noch öfter spielen, wenn ich mal mit ein paar Leuten ein Stündchen verplem… äh… sinnvoll füllen muss! Großer Dank an alle MitspielerInnen!

Von der Seifenkiste herab

Glückwünsche an Tina, Moritz zu SOWAS zu überreden ist toll. Und dass er hinterher auch noch zugibt, Spaß gehabt zu haben… Respekt!

Hannover, Köln und Böblingen

How to be a Hero hat in Hannover und Köln Runden angeboten, und in Böblingen mitgespielt, als dort jemand das GRT-Abenteuer „Fallen World“ mit dem HTBAH-Regelwerk angeboten hat.

Leider war die Zeit etwas knapp, so dass der Ausgang der Fahrt ins All offen bleiben musste. Doch gleich am Abend meldete sich einer der Mitspieler bei uns mit großem Lob, wie viel Spaß er in Hannover hatte. Das freut uns sehr. „Von hentaiähnlichen Sexstellen bis zu rasanten Weltraumschlachten war alles dabei. Was will man mehr?“, fasst blackcat2447 den Abend zusammen.

How to be a Hero

Essen und die ganze Welt

Jezz berichtet über den GRT auf PNPNews.de. Sie selbst war in Essen dabei:

In Essen fand der GRT im eJE-Café statt, einem Jugendcafé in der Kopstadtpassage, und auch ich trieb mich dort rum. Da wir uns unseren Nachwuchs quasi selbst heranziehen, habe ich mich mit dem Regelwerk Hero Kids befasst und eine Runde angeboten. Dazu muss ich sagen, dass das Spiel zwar für Kinder von 4-10 Jahren gedacht ist, allerdings haben auch die Älteren Spaß daran. […]
Parallel zur Kinderunterhaltung lief eine Runde Pathfinder von Budda Panda, die eine gute Mischung aus Anfängern und Veteranen dabei hatte.
Ab dem Nachmittag wechselte das Publikum ein wenig und es kamen noch zwei weitere Runden zustande. Deodras bot eine Runde Splittermond Die Federn des Feiglings an und hatte damit einige Stunden zu tun. Am Nachbartisch gab es von FinarFate, ach nee Finarfin eine Runde Seelenfänger auf der Basis von Fate. Hier gesellten sich auch die Verantwortlichen des eJE-Cafés dazu.
Selbst die Jugendlichen, die nach acht noch kurz herein geschneit kamen und gar nicht wussten, dass der GRT im Haus stattfindet, bekamen von Pascal noch eine Mini-Einführung ins Rollenspiel. Zu dem Zeitpunkt machten sich Felix und Rike von Uhrwerk daran, ihren Stand abzubauen. Neben jeder Menge Splittermond, Coriolis und Mutant Jahr Null Artikeln konnte man sich auch mit Würfeln und anderen rollenspielrelevanten Kleinigkeiten eindecken.
Insgesamt kann ich sagen, dass der GRT gut angenommen wurde und beide Tische immer besetzt waren. Vor allem jedoch hat sich für die Essener Szene ein neuer Ort aufgetan, an dem gespielt werden darf, so viel vom Team des eJE zum Abschied. Auf jeden Fall hat der GRT 2020 da schonmal einen Platz sicher.

pnpnews.de
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für #GRT2019 – Rückblick Teil 5

Trippel-Trappel!

Wer den GRT-Almanach 2019 ergattern konnte, hat das Abenteuer Trippel-Trappel für Call of Cthulhul bestimmt schon gesehen. Wir haben es am GRT gespielt! Wer dem Twitch-Stream nicht folgen konnte, kann jetzt auf Youtube zusehen:

Pen and Peter: Pre-Show am Gratisrollenspieltag mit Mháire, Doerk, Julia, Peter und Karsten

Pen and Peter: Spielrunde "Trippel Trappel", Cthulhul mit Mháire, Doerk, Julia, Peter und Karsten

Pen and Peter: Was wäre wenn… "Trippel Trappel",mit Mháire, Doerk, Julia, Peter und Karsten

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Trippel-Trappel!

#GRT2019 – Rückblick Teil 4

Weiter geht es mit dem Rückblick auf den GRT2019. Teil 1, Teil 2 und Teil 3 sind bereits online. Diesmal geht es um Rückmeldungen über DAS Rollenspielforum Tanelorn.

Dinslaken

Aus Dinslaken findet sich im Tanelorn ein Bericht von Klingenbrecher.

Ab 10 Uhr war schon ein harter Kern von Stammspielern rundum das Ladenlokal verteilt. Es war eine Freude sich dort mit Hobbyisten auszutauschen die ebenfalls alle schon heiß darauf waren neue Spiele zu testen oder an dem großen Munchkin Wettbewerb teilzunehmen. Die Spielrunden begonnen gegen 12 Uhr so fand ich mich an einem Tisch wieder auf dem Privat Eye gespielt wurde. Die Spielpräsentation sowie Leitung war von Sylvia, eine Autorin vom Phantastik Verlag, mit dem Con-Abenteuer: Der seltsame Selbstmord, von Reinhard Kotz Ein Kurz-Abenteuer, das man auch als Einführungsabenteuer benutzen kann und in ca. 5 Stunden spielbar ist. Es war eine erfrischende Runde die mich Stark an Exit Room erinnert hat. Exit Room mit Rollenspiel Elementen. In den 3 Stunden die wir gespielt haben wurde kein einziger Würfel geworfen. Auch dies war für mich mal eine neue Erfahrung. 

Tanelorn

Klagenfurt

aikar berichtet, dass unser Paket erst auf den letzten Drücker in Österreich ankam, aber sehr gut angenommen wurde.

Wir (Verein Gilead+Shop Hive Games in Klagenfurt, Österreich) hatten 6 Spielleiter (D&D5, Shadowrun, Fate/D&D5, Fate/Pathfinder, Numenera, City of Mist/Dusk City Outlaws, Tails of Equestria, Kleine Ängste) am Start. Es haben auch viele der „Alten Hasen“ der örtlichen Szene vorbeigeschaut.

Die Anzahl der Neulinge war leider spürbar niedriger als im letzten Jahr (Ich schätze etwa 10-15). Bis Mittag war leider ziemlich tote Hose, am Nachmittag hatten wir dann aber doch einige Runden. Aber die Neulinge, die da waren, waren offensichtlich begeistert und blieben oft gleich über mehrere Runden, was ja auch was Gutes ist 

Tanelorn

Ludwigsburg

Ich war gestern – endlich, nachdem’s die letzten Jahre nie geklappt hat – im Fantasy Stronghold in Ludwigsburg, die den GRT, soweit ich das verstanden habe, zusammen mit dem Zwerg e.V. durchgeführt haben.

Leider war für mich Mittags wieder Schluss, weil mein Minion nicht mehr konnte.
Ich selbst hab eine Runde Schummelabenteuer gespielt, was sehr spaßig war. Auch, wenn wir fast immer vergessen haben, die nächste Seitenzahl anzusagen. 

Auf den anderen Tischen gab’s bis zu dem Zeitpunkt, wo ich gegangen bin, Dungeon World, Cthulhu, D&D5, Star Wars und später wohl auch noch Lovecraftesque.

Sarakin im Tanelorn

Lüdenscheid

Auch unser Verein „Die Traumjäger“ […] hat sich am GRT 2019 beteilgt. Leider ohne Pakete, denn auch am Samstag hatte die Post nichts dabei. Es sind dennoch 4 Runden zustande gekommen (oder 5, da bin ich mir nicht sicher): ich habe „Dschungelfieber“ mit Cthulhu Now aus der CR#10 geleitet, wir hatten eine „Legend of the 5 Rings“ und eine „Dungeon World“-Runde (die, nachdem System Matters die Dungeon World Starter aus dem diesjährigen Almanach online gestellt hat, tatsächlich den Starter „Die Gletscherstadt“ spielen konnte) sowie eine Runde mit „One Last Job“ (ebenfalls von System Matters). Ob die RUnde mit 7te See zustandegekommen ist, weiß ich leider nicht.
Es waren neben Vereinskollegen und -Kolleginnen auch einige neue Spieler dabei sowie mehrere Spieler aus unserer U18-Jugendrunde. 
Meiner Runde und mir hat es Spaß gemacht und die Dungeon World RUnde war auch zufrieden. Mit den anderen Spielern und Spielleitern konnte ich noch nicht sprechen.
Die Inhalte der vermutlich dann morgen – Montag 
 – eintreffenden GRT-Pakete werden dann nach Bedarf ausgegeben.

Kreggen im Tanelorn

Dietzenbach

Ich war in Dietzenbach, wo es offenbar einen mehr oder weniger regelmäßigen Rollenspielertreff gibt. Anwesend waren die Leute von diesem Rollenspielertreff – und das war´s. Die Gratisgaben waren da, allerdings muss ich ehrlich sagen, dass sie niemanden interessiert haben. Ich hatte den Eindruck, es war ganz einfach ein Rollenspieltermin wie sonst auch in dieser Runde – nur dass ich auch noch da war. Zustande gekommen ist eine Cthulhu Runde mit Spielleiterin und 4 Spielern, außerdem meine HeroQuest Glorantha Runde mit Spielleiter und 3 Spielern. Die Räumlichkeiten sind prima. Ein bisschen mehr Publikum hätte ich nicht schlecht gefunden.

Der Bericht zu meiner Runde ist hier.

Chiarina im Tanelorn

Düsseldorf

Kurze Rückmeldung aus Düsseldorf: Tote Hose am Rhein. Dem Drachental ist wohl „der Supporter“ abgesprungen, und ansonsten kennt sich da keiner aus (ist auch eher TT und Magic vertreten, in dem Laden). Ich hatte leider keine Zeit zum Einspringen, aber es waren auch keine Spieler zu sehen. Sichtbarkeit GRT: 0/10. Beim Mage Store gab es ein Auslage mit den Paket-Sachen, und hinten die Bude voll mit Magic. Auf Nachfrage hieß es, es gäbe im Keller eine Pathfinder-Runde, aber da wollte ich dann nicht anklopfen, und irgendwann am Tag gäbe es DnD. Keine Einstiegsrunden oder irgendwas. Sichtbarkeit GRT : 1/10 .
Schade, zumindest der Mage Store hat ja eine Menge PnP im Laden stehen. Aber ich kann mich auch schlecht beschweren, und dann nicht selber leiten… 

KhornedBeef im Tanelorn

Witten

In der Puzzle Boxx in Witten habe ich eine großartige Runde Savage Worlds Die Krieger des Lichtes geleitet! Episch legendäre Characktere (180XP)
Vier erfahrene und ein unerfahrener Spieler (also recht neu im Hobby). Alle hatten enorm viel Spaß!
Es hat allen beteiligten Spaß gemacht und evtl. werden wir uns erneut treffen um weitere Auspropier-Runden zu spielen. YAY !

Chief Sgt. Bradley im Tanelorn

Karlruhe

Ich war nur kurz in der Spielepyramide in Karlsruhe, weil ich danach noch zur Demo bin, aber es standen einige Leute um den Tisch — alles noch-nicht-Rollenspieler — und sie haben nach etwas Beratung von mir (und Erklärungen zum GRT) Schnellstarter mitgenommen, die sie wohl ausprobieren wollen.

Fazit: Zwar keine Rollenspielrunde, aber vielleicht 4 neue Spieler/-innen; auch das ist ein (hier erreichtes) Ziel des GRT. Und ich habe auch ein paar Kleinode — und plane Schummelabenteuer mit meinen Kindern zu spielen

ArneBab (ja, der mit dem Zettel-RPG) im Tanelorn

Lübeck

In Lübeck hatten ca 38 Besucher, davon 23 Gäste (also keine aus dem Verein).
Ab 14 Uhr ging es dann auch direkt los – für alle angebotenen Runden (DSA, Honey Heist, Dungeon World, Geheime Welt der Katzen) waren genug Spieler da, um zu starten. Zwischendurch hatten wir dann 1-2h Pause, danach ging es dann in die Abendrunden (wo noch eine voll besetzte Coriolis-Runde stattfand) und gegen 23 Uhr war Schluss.

Von der Auslage war am Ende fast nix mehr übrig, die Sachen aus der Box gingen gut weg. Der Almanach kommt bei uns in die Vereinsbibliothek – das Teil kommt auch sehr gut an und ich finde es super, dass es nicht nur exklusiv für die Läden drin lag.

Unterm Strich war das für Lübeck ein voller Erfolg. Ob mehr geht müssen wir dann nächstes Jahr sehen

First Orko im Tanelorn

Neumünster

Bei Soldurii in Neumünster war ebenfalls tote Hose gewesen. 10 – 12 Rollenspieler dagewesen von denen 3 (noch) nicht zum Verein gehörten. Es gab einen kleinen Spielleiter Workshop welcher aber mehr ein nettes Gruppengespräch war unter SL´s die ihre Erfahrungen austauschten (Trotzdem konnte ich durchaus einige neue Tipps aufschnappen die ich hoffentlich bald anwenden kann). Rollenspielrunden fanden keine statt da sich nicht genügend Interessenten für die 2 angebotenen Systeme fanden (Der Sprawl und Starfinder).

Des weiteren gab es wie im letzten Jahr von der GRT Orga erneut kein GRT Paket obwohl der Verein sich als erstes auf die Bewerberliste eingeschrieben hatte (Und weit über 100 Mitglieder hat, also nicht unrelevant ist). Das ist aus meiner Sicht als Außenstehender doch ziemlich traurig (Um mal nicht das Wort erbärmlich zu verwenden)…

Kampfpudding im Tanelorn

Dazu ein kurzer Hinweis von uns: Wir bedauern natürlich sehr, dass es mit der Zustellung des Pakets nicht funktioniert hat – insbesondere zwei mal in Folge. Ungewöhnlich schon daher, weil in jedem Jahr ein anderer Vertriebspartner (2018 Fischkrieg, 2019 Pegasus-Spiele) sich daran versucht hat. Nach den uns vorliegenden Informationen wurde das Paket in Neumünster am Montag vom DHL-Shop abgeholt.

Essen

In Essen gab es dieses Jahr im eJE-Café ind der Kopstadtpassage auch wieder was zum GRT.

Es waren vielleicht 10-15 „neue“ Leute dabei, die wenig bis überhaupt keine Spielerfahrung hatten. Das Angebot an Spielleitern war ausreichend groß, auch für Kinder/Jugendliche wurde was angeboten. Vom Uhrwerk-Verlag hatten wir 2 Supporter; für die hat es sich vielleicht nur wenig gelohnt, für uns war es ein kleiner aber feiner Samstag ab 12:30-23:00 Uhr war auf jeden Fall immer ein wenig was los.

pharyon im Tanelorn

Kaiserslautern

[…] in Kaiserslautern wurde der GRT vom Comicladen organisiert. Wir hatten einen mit ca 30 Spielern vollgepackten Raum. Es wurde an vier Tischen gespielt. Dabei waren My Little Pony, Cthulhu, New Hongkong Story und Turbo Fate mit einer Geschichte im Hellboy Universum (Es war ja auch noch Hellboy Tag).,
Für uns war der Tag ein voller Erfolg. Wir hatten wenig Neulinge aber einige Wiedereinsteiger dabei. Und morgen soll es noch einen Bericht in der Zeitung geben

drœsig im Tanelorn


Ich war wie Droesig in Kaiserslautern als Spielleiter mit New Kong Story dabei, der raum war voll und für mich mit vielen Gesischtern die für mich neu waren. Einziges Manko für mich waren die Stühle, die waren echt nicht gut für meinen Rücken.
Ansonsten habe ich vor nächstes Jahr wieder dabei zu sein.

Antiqui im Tanelorn

Böblingen

Ich war kurz vormittags in Böblingen und habe ein paar Leuten das Schummelabenteuer gezeigt. Auch ansonsten war einiges los – D&D, etwas selbstgebautes (?) und 7th See wurden gespielt, damit war das Spielzimmer dann auch gut voll. 

Das Event wurde vom Rabenthing sehr enthusiastisch organisiert, und zumindest einen Neuling habe ich gesehen (den 13jährigen Sohn einer Mitspielerin, die auch da war).

Bad Horse im Tanelorn

München

Hier in München hat es sich mit der Artikel 13 Demo überschnitten. Es waren diesmal nicht ganz so viele wie letztes Jahr dabei. Dafür waren wir aber auch an 2 Standorten vertreten. Wurde sehr gut angenommen. Nächstes Jahr auf jeden Fall wieder.

Tom im Tanelorn

Bremen


Ich hab im Highlander in Bremen vorbeigeschaut, so um die Mittagszeit. Da waren zwei Tische belegt, ansonsten war nicht viel los. Da ich in Begleitung einer 4-Jährigen war, hab ich nix ausprobiert, aber immerhin einen Würfel (das Kind muss ja angefixt werden) und ein Heft für mich mitgenommen. Ich hoffe mal, dass der GRT im Laufe des Tages noch mehr Zulauf erhielt. 

Eliane im Tanelorn

Vellmar

Ich war gestern beim Gratisrollenspieltag in Vellmar (bei Kassel) im vabia Jugendtreff. Die haben den GRT einen Tag später abgehalten, da am 23. auch noch Demos gegen die geplante EU-Urheberrechtsreform waren und ich daher verhindert war.

Ich habe drei Runden geleitet: Zunächst eine Runde „Der Schatten des Dämonenfürsten“ mit dem Abenteuer „Die Peitsche des Sklavenjägers“ mit drei Rollenspielveteranen, darunter auch der Übersetzer Stefan Barthel. Das war einen sehr lustige und kreative Runde und war auch für mich als Spielleiter ein schöner Einstieg in die Welt des Dämonenfürsten. Außerdem war es recht kurz (circa eine Stunde), was sich natürlich gut anbot.
Dann habe ich „Ultima Ratio“ ein Cthulhu-Szenario aus Cthulhus Ruf 6 geleitet, dass ebenfalls nur sehr kurz war nämlich 40 Minuten (mein Rekord für ein vollständiges Szenario 
), das Szenario ist aber auch nur auf eine Stunde ausgelegt.
Schließlich habe ich für eine sechsköpfige Gruppe von Jugendlichen nochmals „Die Peitsche des Sklavenjägers“ geleitet.

An anderen Tischen gab es auch noch Numenera und ein paar Tabletop-Sachen.

Alles in allem kann ich sagen: Das war mein erster Gratisrollenspieltag und es wird nicht mein letzter gewesen sein.

Tegres im Tanelorn

Hamburg


Ich erhöhe auf drei [Leute, die Werbung für den GRT in der U-Bahn in Hamburg gesehen haben]. War der letztes Jahr nicht auch schon in der Zentralbbib? Die Werbung hatte mich jedenfalls dazu gebracht, diesmal kurz bei der Zentralbib vorbei zu schauen wie das ganze denn so angenommen wird.

Circa eine Stunde nach Start war ich dort, bei den ausgehängten Runden war nichts für mich dabei (aber ich glaube die üblichen Verdächtigen was die Systeme betraf), etwas später hatte ich dann fünf oder sechs laufende Runden gezählt.

Irgendwie gab es da auch noch eine App für’s Smartphone. Von der Beschreibung her so etwas wie Geocaching/Schnitzeljagd mit Fantasy-Hintergrundgeschichte. Man musste wohl verschiedene Örtlickeiten mit dem Smartphone anlaufen, dort wohl die richtigen Dinge fotografieren und dann ging es weiter zum nächsten Ort. Falls die bewussten Örtlichkeiten alle in der Bibliothek waren würde ich sagen mehr Schnitzeljagd, als Geocaching. Ich glaube nicht, dass es sich innerhalb der Bib besonders gut mit GPS-Koordinaten navigieren läßt.

Vom GRT-Paket war, glaube ich, nichts zu sehen… entweder war das alles in  der ersten Stunde weggegangen oder noch gar nicht angekommen (falls irgendwer der Veranstalter das Paket überhaupt bestellt hatte)

Sah für mich alles relativ positiv aus und der Besuch brachte mir die Erkenntnis dass ich dort wohl zuletzt vor 10 Jahren (+/- irgendwas) war…

Skeeve im Tanelorn
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für #GRT2019 – Rückblick Teil 4

Downloads aktualisiert.

Wie angekündigt hat Arakne „Den Schlund“ jetzt zum Download bereit gestellt. Die Downloadseite habe ich schon aktualisiert.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Downloads aktualisiert.

#GRT2019 – Rückblick Teil 3

Dies ist Teil 3 unseres Rückblick auf den . Heute versuche ich mich mal mit Rückmeldungen über Facebook. Teil 1 und Teil 2 sind auch schon online, dort habe ich die Blogs durchgesehen.

Al Azraq, Jordanien

Auf der Luftwaffenbasis in Jordanien hat der GRT allen so viel Spaß gemacht, dass sie gleich weiter gemacht haben. Hieß das Abenteuer am GRT „Das Grauen im Graben – Im Westen nicht Neues“, ging es am 27.03 mit der Fortsetzung „Das Grauen über den Feldern – im Westen regt sich ein Schatten“ weiter.

Dinslaken

Sylvia Schlüter (Redaktion Phantastik) schreibt uns:

Ich habe in Dinslaken in der Brettspielkiste Private Eye geleitet. Die Runde hat mir sehr viel Spaß gemacht. Die Spieler waren voll motiviert, der Inspektor hatte alle und alles im Griff 😁 und Dank meines Supporters Michael, der die Rolle eines wichtigen NSCs übernommen hatte, war die Runde sehr abwechslungsreich und atmosphärisch sehr dicht. Die Brettspielkiste war gut besucht und kann sich mit 8 verschiedenen Rollenspielrunden sehen lassen. Und zu guter Letzt bekam ich sogar noch ein Geburtstagsständchen, angeführt von Markus Pomorin und Christian Loewenthal mit einem Minikuchen mit Kerzchen oben drauf.😁❤💋 Vielen Dank für diesen tollen GRT. Nächstes Jahr bin ich wieder dabei.

Facebook

Klagenfurt

Hive Games hat auf Facebook reichlich Fotos und schreibt:

Das war der Gratisrollenspieltag 2019!

Wieder wurde eine bunte Mischung an unterschiedlichen Spielsystemen und Genres angeboten, unter anderem Dungeons & Dragons, Fate, Tails of Equestria, The Storytelling Game, Dusk City Outlaws, …

🎲⚔️🐉🏹🦄🎲

Auch das Angebot der hauseigenen Ludothek wurde ausgiebig genutzt.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Gilead für die tolle Zusammenarbeit, allen voran bei den Spielleitern für ihren Einsatz, sowie bei allen Besuchern … und natürlich bei Dunja-Maria Mauthner für die schönen Fotos 😊

Wir freuen uns schon auf den nächsten Rollenspieltag bei uns im Bienenstock! 🐝

Facebook

Außerdem waren sie vorher in der Zeitung, was natürlich immer was feines ist.

Pfarrkirchen

Spielecafé der Generationen – Jung und Alt spielt e.V. schreibt:

Der Gratisrollenspieltag war mit fast 40 Besuchern von 8-65 bei uns im kleinen Städtchen Pfarrkirchen ein voller Erfolg. Bis 3 Uhr nachts wurde fleißig gespielt. Auf die Tische kamen:
Splittermond, Tales of Equestria, How to be a Hero, Private Eye, Dungeon and Dragons, Star Trek, Deponia, Shadowrun und Dungeon Slayer. Es war so schön zu sehen, dass alle Besucher und Spielleiter solch einen riesigen Spass hatten. Und das tolle ist: Es werden sich etliche Pen&Paperrunden im Spielecafé der Generationen bilden. 😎

Facebook

Ludwigsburg

Geekmansion war im Fantasy Stronghold:

Gerade auf dem Rückweg vom Gratisrollenspieltag.
In Schummelabenteuer hat eine junge Erbin erst einen Engelmagier (oder so) befreit und konnte ihn dann gerade noch mit Hilfe ihres toten Großonkels bannen. Und in dem großartigen und absolut ungewöhnlichen Scherbenfresser kamen wir einem Dämonenkult und unserer Vergangenheit auf die Spur.
Außerdem gab es Cthulhu, Dungeon World, Star Wars und D&D. Es war echt einiges los:D
Vielen Dank an alle Mitspieler und an den Fantasy Stronghold! Es war wieder ein toller Tag!

Facebook

Chemnitz

Stefan Forberg schreibt in der Pen & Paper Rollenspiel-Gruppe bei Facebook:

Bei uns im Kaffeesatz in Chemnitz lief es toll :)
30 Leute über den Tag verteilt, alle drei Tische bespielt mit Cthulhu, Vampire, D&D sowie einem Homebrew-System und zu unserem regelmäßigen Pen&Paper-Stammtisch kamen auch direkt ein paar wieder.
Nur die Pakete hätten eher da sein können um die mitgelieferten Abenteuer auch gleich nutzen zu können.

Facebook

Erfurt

Volker Hinck schreibt dazu, wie die neugewonnenen Rollenspieler sich in Runden organisieren sollen. In Erfurt scheint man den Paketinhalt verlost zu haben – auch eine spannende Idee.

Den GRT fasst er so zusammen:

Ich fand, wir hatten gestern einen sehr netten Nachmittag + Abend. Ich möchte mich herzlich bei den Spielleitern bedanken. Danke natürlich an die Teilnehmer*innen, die da waren, an das Klanggerüst und den Comic Attack. Dank geht natürlich auch an die Organisator*innen des Gratisrollenspieltag und Pegasus Spiele für das Paket.
Vier Schnupperrunden, die gelaufen sind, fand ich angesichts der Tatsache, dass mit der Demo gegen die Urheberrechtsbeschränkung eine große Alternative stattfand (gruß auch an Alle, die bei der Demo waren) einen echten Erfolg. Ich hatte auch den Eindruck alle hatten Spass. Toll fände ich es, wenn wir zukünftig auch Spielleiterinnen* hätten, um noch diversere Ansätze an das Hobby kennenzulernen.

Facebook

Lübeck

In Lübeck wurde der GRT von Ludo Liubice veranstaltet: Schönen Gruß an Orko! Kolja sagt:

Danke für eine lustige und verrückte Dungeon World Runde. Hat echt Spaß gemacht.

Facebook
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

GRT auch in der RPGGeek-Datenbank

Die diesjährigen Beiträge zum sind jetzt auch unter rpggeek.com verzeichnet. RPGGeek ist die weltweit größte Datenbank zu Rollenspielpublikationen (und außerdem eine kleine, freundliche Forencommunity). Einerseits dient die Seite schlicht der Dokumentation, andererseits kann man dort die eigene Sammlung verwalten (Einträge aus der Datenbank der eigenen „collection“ hinzufügen), Bewertungen vergeben und verbuchen, wann man die Sachen bespielt hat. Und natürlich kann man, weil alle Einträge in der Datenbank ihre eigenen Foren haben, auch extrem spezifisch (manche würden sagen: zersplittert) einen Diskussionsstrang aufmachen.

Also falls ihr sowas tun wollt: Hier ist der Link zum Gratisrollenspieltag 2019 beim RPGGeek.


Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für GRT auch in der RPGGeek-Datenbank

#GRT2019 – Rückblick Teil 2

Weiter geht es mit unserem Rückblick auf den :

Klagenfurt

In Klagenfurt haben der Verein Gilead und der Laden Hive Games den GRT zusammen veranstaltet. Das Paket kam wohl auf den allerletzten Drücker an, aber das hat dem Spaß wohl keinen Abbruch getan:

Wenn ihr bei den neuen Spielern dabei wart, hoffe (und glaube) ich, ihr hattet einen tollen Tag, gelacht wurde auf jeden Fall viel. Ich hoffe auch, man sieht euch an unseren Vereinsabenden wieder! Wir bieten regelmäßig offene Spielrunden und falls ihr Lust bekommen habt, eure eigene Runde zu starten und Fragen habt, helfen wir euch gern (Ihr könnt Fragen auch über das Kontaktformular schicken).

Und falls ihr den GRT verpasst habt, schaut doch einfach so bei uns und im Hive Games vorbei um in dieses tolle Hobby hineinzuschnuppern!

https://gilead-verein.at/das-war-der-grt-2019/

Hilden

In Hilden hat die Stadtbücherei den GRT (die selbst reichlich Rollenspielmaterial verleiht!) veranstaltet, unterstützt von dem Verein Die Köbolde. Spiele im Kopf berichtet:


Insgesamt kam der GRT in der Stadtbücherei sehr gut an. Zwar waren fast nur Rollenspielveteranen dabei, einige suchten aber wohl nach mehrjähriger Pause eine neue Gruppe. Und eine Mitarbeiterin der Bücherei hat wohl auch eine Runde mitgespielt.
Nicht genug loben kann man die Organisation von Nora Heisterkamp. Nicht nur hatte sie die Veranstaltung im Vorfeld wunderbar vorbereitet, auch der Nachmittag inklusive Verpflegung mit Getränken und Knabberkrams seitens der Bücherei sorgte für einen tollen Nachmittag für alle Beteiligten, die sämtlich positives Feedback abgaben.
So sollte es mich sehr wundern, wenn nicht noch weitere Rollenspielsamstage in der Stadtbücherei Hilden abgehalten werden – der Gratisrollenspieltag 2020 kommt bestimmt. Ich selbst bin gerne wieder dabei, um aus meinem ausschweifenden Fundus eine Kennenlernrunde anzubieten .

http://spiele-im-kopf.blogspot.com/2019/03/grt-2019-in-der-stadtbuecherei-hilden.html

Hamburg

SteamTinkerers Klönschnack berichtet über den GRT in Hamburg (schon wieder zum Event im Würfel & Zucker, dabei gab es fünf(!) Events in der Hansestadt!) in seinem Podcast.

In dieser Episode des „Ausgebüxt“-Formats präsentieren wir euch unter anderem Gespräche mit Mitspielerinnen und Mitspielern aus meiner angebotenen MIDGARD-Spielrunde sowie mit anderen Spielleitern, die auf dem Gratisrollenspieltag Spielrunden angeboten haben. Und David? Er kommt selbstverständlich auch nicht zu kurz und erzählt ein wenig von der Symbaroum-Spielrunde.

https://steamtinkerer.de/2019/03/27/ausgebuext-gratisrollenspieltag-2019/

Dinslaken

In der Brettspielkiste in Dinslaken war reichlich Rollenspielprominenz versammelt. Nicht nur die Redaktion Phantastik war da (Private Eye, Wolsung, Seelenfänger und Master’s Survival Pack), sondern auch Marcel und Christian von Prometheus Games.

Christian bloggt zum einen privat und ist sehr begeistert:

Dabei wird der GRT von so viel positiver Stimmung, so viel ehrenamtlichem Engagement und so viel Detailliebe getragen, dass ich nur staunen kann. Der Gratisrollenspieltag ist kein Tag, an dem man einfach nur kostenlos Spielmaterial abgreifen kann, wie mancher gerne hämisch anmerkt. Er ist kein Tag, den Verlage vornehmlich nutzen, um mehr Produkte zu verkaufen. Wer das denkt, der muss irgendwie Pech mit der Wahl des Veranstaltungsorts gehabt haben. Der Gratisrollenspieltag ist der Tag, an dem alle gemeinsam – Verlage wie Fans, Händler wie Kunden – mit Kreativität und Liebe zum Hobby großartige Produkte und Events schaffen, um Interessierten zu zeigen, wie fantastisch das beste Hobby der Welt ist und dann einfach gemeinsam zu zocken. Und zu meiner eigenen Überraschung funktioniert genau das sehr hervorragend. Ich habe selten so viele begeisterte Spieler und vor allem Neueinsteiger auf einem Haufen gesehen, wie in diesem Jahr zum Gratisrollenspieltag.

https://www.traumthal.de/2019/03/25/der-gratisrollenspieltag-2019-aus-persoenlicher-perspektive/

Und dann noch mal beruflich, wo er unseren neuen „Vertriebspartner“ Pegasus lobt:

Was kann man also sagen, über diesen GRT? Im Wesentlichen drei Dinge: Die deutsche Rollenspielszene ist verdammt viel großartiger, als mancher das vielleicht denken mag, das Engagement von Pegasus hat dem Gratisrollenspieltag richtig gut getan und der lokale Handel hat bewiesen, wie wichtig er ist oder zumindest sein kann.

[…]

Der Anteil völliger Neulinge war vor Ort recht hoch. Ich selbst habe mit vier Neueinsteigern gesprochen, die völlig begeistert vom GRT und froh über die lokale Anlaufstelle waren. Wenn ich das richtig mitbekommen habe, bilden sich dort auch gerade mehrere neue Spielrunden. Hier konnte der lokale Handel also seine Stärke auch mal richtig ausspielen.

https://www.prometheusgames.de/verlag/2019/03/25/ein-rueckblick-auf-den-gratisrollenspieltag-2019/
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare