Spreadshirt Rabattcode

Wer sich in kleidsamen GRT-Merchandise kleiden möchte (und ja, der Kaffeebecher macht schön), der kann jetzt 5€ sparen, wenn er diesen Code hier verwendet.

SAVE5NOWC

Im Laden gibt es T-Shirt, Sweatshirt und Kaffeebecher. Wie gewohnt erzeugen wir damit keine Einnahmen (wegen Steuer und so), die Kosten sind das, was der Shop für den Kram verlangt.

Wer mit den Varianten im Shop nicht zufrieden ist, dem empfehle ich einen Klick auf den „Personalisieren“-Button. Es öffnet sich ein Editor, mit dem man sein Merch noch anpassen kann.

So geht das, wenn man es ganz individuell haben will.
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Bilder für die GRT Bewerbung!

Andreas Langner verdanken wir diese beiden tollen Bilder, die ihr gerne für eure GRT-Werbung verwenden dürft. Das obere Bild zeigt die volle Pracht des Bildes, das andere ist ein bereits zugeschnittener Teilbereich. Ihr dürft das Bild auch weiter bearbeiten und Text darüber legen, um auf euer Event hinzuweisen. Zwei Varianten findet ihr bereits unter Graphiken.

2048 auf 751
2048 auf 1457 Pixel

Andreas freut sich, wenn ihr auf seinen Instagram-Account hinweist: https://www.instagram.com/drachenwinter/ Dort kann man auch seine anderen Werke bewundern und findet auch den Link auf seinen Patreon.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Der GRT 2020 nimmt Form an und Fahrt auf!

Noch steht nicht fest, was alles im Paket sein wird. Aber uns erreichen immer mehr Nachrichten von Verlagen. Auch der Almanach wächst. Demnächst starten wir hier im Blog mit der Vorstellung einzelner Paketbeiträge. Einstweilen könnt ihr euch auf der Unterseite zum Paket schon mal anteasern, von welchen Verlagen wir bereits feste Zusagen haben.

Etwa fünf Dutzend Anmeldungen sind schon eingegangen. Wenn bei euch in der Region noch nichts in Sicht ist, schaut in unserem Archiv, ob dort früher jemand eine GRT-Veranstaltung organisiert hat, und schreibt die Leute an. Es kann nicht schaden, Interesse zu melden oder gar Hilfe anzubieten. ;)

Wenn alles öd und trostlos wirken sollte: Habt ihr schon darüber nachgedacht, die Sache selbst in die Hand zu nehmen? Kontaktiert einen Spieleladen, eine Buchhandlung, eine Stadtbücherei, ein Gemeindezentrum o.ä. vor Ort, ob ihr für die Veranstaltung kostenlos Platz zum Spielen bekommen könnt, und meldet das Event selbst an. Tipps und Erfahrungswerte findet ihr in unserem Guide zur GRT-Organisation.

Der GRT ist eine Graswurzelveranstaltung. Sie lebt von Eigeninitiative und Mund-zu-Mund-Propaganda. Redet mit euren Bekannten (online und offline), bestecht eure SL, eine Runde anzubieten, und bringt eure Großeltern mit, um gemeinsam im Dungeon aufzuräumen.

Zur Werbung könnt ihr gerne unsere Graphiken, Logos und das Pressematerial verwenden.

Worauf wartet ihr? Initiative! :)

GRT 2020, Graphik von Andreas Langner
Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Kartenupdate 16. Jan. 2020

So, es ist mal wieder Zeit… seit dem letzen Beitrag habe ich die Karte immer mal wieder aktualisiert. Wer sich bis zum 15.01. angemeldet hat, sollte seinen Eintrag auf der Karte sehen können. Wenn nicht, melde dich, dann habe ich was falsch gemacht!

Wir sind jetzt bei 55 Anmeldungen, 14 Läden und 41 Vereine. Von Flensburg im Norden bis Steinach (bei Sankt Gallen in der Schweiz) im Süden, von Esch-sur-Alzette in Luxembourg im Westen bis Deutsch Wagram (bei Wien in Österreich) im Osten. Das ist schon ein tolle Abdeckung! Aber 55 sind noch viel zu wenig, ein Drittel von dem, was wir erwarten.

Insofern: Wenn ihr ein Event plant, lasst es uns wissen :)

Ach ja, und wenn ihr noch etwas zu eurem Event schreiben wollt, etwa, weil ihr euch ein Programm überlegt habt oder weil euch sonst etwas schönes eingefallen ist: Schreibt uns at events AT gratisrollenspieltag punkt de

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Kartenupdate 18. Dez. 2019

Ich habe eben die Karte auf den aktuellen Stand gebracht – 36 Events sind schon eingetragen. Es ist natürlich toll zu Events einzutragen, die es schon seit langer Zeit jedes Jahr gibt – man baut fast eine Beziehung auf und wundert sich, wenn der Name des Ansprechpartners dieses Jahr ein anderer ist! Ebenso toll ist Events für Orte einzutragen, an denen es erstmals einen Gratisrollenspieltag geben wird. Man lernt was über die Geographie…

Österreich ist schon wieder stark vertreten, die Jungs und Mädels rocken! Luxemburg ist natürlich auch wieder da, was mich sehr freut. In Deutschland verteilen sich die Einträge schon sehr schön über die Karte… Ich habe neulich über die deutschsprachige Minderheit in Belgien gelesen (nach dem Bericht die am besten geschützte Minderheit der Welt) – ob es da auch Rollenspieler gibt? Ein GRT-Event in Belgien wäre jedenfalls toll.

Aus der Schweiz habe ich noch nichts, aber vielleicht schaffen wir es ja wieder? Jedenfalls fehlen noch viele Events, ich hoffe ihr tragt euch bald ein!

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Kartenupdate 18. Dez. 2019

So langsam nimmt der #GRT2020 Fahrt auf… 25 Anmeldungen!

Ich habe eben die Karte mit den Gratisrollenspieltag-Events für das Jahr 2020 mit den ersten 25 Anmeldungen aktualisiert. Das ist zwar eigentlich eine stupide Copy&Paste-Arbeit, aber irgendwie macht es schon Spaß. Da sind einige dabei, die uns schon seit Jahren begleiten, wie die ReckenEcke (schönen Gruß) und ganz neue wie der GRT in der Pauluskirche in Wien.

Letztes Jahr haben wir einen neuen Rekord bei der Zahl der GRT-Veranstaltungen hinbekommen. Bin mal gespannt, wie 2020 wird…

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für So langsam nimmt der #GRT2020 Fahrt auf… 25 Anmeldungen!

Gratisrollenspieltag 2020: Die Anmeldung ist geöffnet!

Wenn du – für Verein oder Laden – ein GRT-Event planst: Am 14.03.2020 ist es soweit! Und wir haben die Anmeldung für die Veranstaltungsorte in den letzten Tagen still und heimlich implementiert und die ersten Veranstaltungen erfolgreich eingetragen.

Das Vorgehen hat sich gegenüber den letzten Malen geändert. Statt sich zweimal eintragen zu müssen – einmal für die Karte, einmal für das Paket – ist diesmal nur eine Eintrag nötig, und zwar bei Pegasus Spiele, die uns dann die Daten zukommen lassen.

Vorher möchte ich aber noch ein paar altbekannte, aber stets wieder hilfreiche Hinweise loswerden:

  • Macht Werbung! Das muss nichts kosten, aber an den richtigen Stellen passieren, nämlich da, wo sich Rollenspieler treffen. Im Tanelorn, auf Facebook (da gibt es eine Pen&Paper-Gruppe, auf Twitter mit dem Schlagwörtern und , im Rollenspielladen, an der Uni, in Jugendcentren.
  • Macht noch mehr Werbung! Aber diesmal nicht dort, wo schon Rollenspieler sind, sondern da, wo sich die Noch-Nicht-Rollenspieler rumtreiben! In den Kommentaren bei den Rocketbeans, Youtube generell, in den Jugendcentren, Uni, Schule, alle Schwarzen Bretter, die ihr finden könnt, etc.
  • Vergesst die „alten“ Medien nicht. Sagt der Lokalzeitung Bescheid (wir haben eine Musterpressemitteilung) und denkt auch mal mutig weiter. Der GRT wurde schon vom Radio und von Fernsehteams besucht, und auch große, überregionale Zeitungen haben berichtet. Das ist dann auch nächstes Jahr hilfreich, wenn es um größere Räume geht… was in der Zeitung oder im Fernsehen war, interessiert die Lokalpolitiker, die die Räume vergeben, einfach mehr.
  • Wenn ihr ein Facebook-Event erstellt, dann tut das als Facebook-Seite, nicht als Person. Dann könnt ihr nämlich die Facebook-Seite des GRT zum Mitveranstalter machen, was mehr Reichweite bedeutet.
  • Wenn es vor Ort einen Laden gibt, der Rollenspielbücher verkauft – sprecht ihn an. Besser ihr macht zusammen was, als viele kleine Events.
  • Überhaupt: Suche nach anderen Rollenspielern in deiner Stadt (Google, Spielerzentrale, Spielerverzeichnis). Und dann guck mal, ob da nicht jemand mitmachen möchte. In Berlin gibt es dazu ein Netzwerktreffen der verschiedenen Vereine, das finden wir eine tolle Idee, um die Helfer, Spielleiterinnen und Spielleiter sowie Räume optimal einsetzen zu können.

Genug davon, hier geht es:

Zur Anmeldung

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

GRT… danach: Limburgs Kellerkinder laden zum 25.5. ein!

Die Kellerkinder aus Limburg an der Lahn feiern den etwas später, da ihre Location vorher ausgebucht war. Wer also Lust auf den Gratisrollenspieltag hat, bekommt hier nochmal die Chance!

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für GRT… danach: Limburgs Kellerkinder laden zum 25.5. ein!

#GRT2019 – Rückblick Teil 6: Bonn

Im Gewusel nach dem GRT (und den Planungen für 2020) ist bei uns der Bericht von Johannes zum GRT im Bonner Spiele-Café Voyager untergegangen, den er uns schon vor über zwei Wochen geschickt hat. Er schreibt:

Wir hatten einen fantastischen Tag! Und mit „wir“ meine ich 52 Rollenspielbegeisterte und solche, die es im Verlauf des Nachmittags/Abends geworden sind. Damit haben wir unsere Marke aus dem letzten Jahr erneut übertroffen.

Schon bevor sich am 23.03. um 14:00Uhr die Tore des Spiele-Cafés Voyager in Bonn öffneten, hatte sich draußen eine beeindruckende Schlange gebildet. Dank guter Vorbereitung haben alle schnell zu ihren jeweiligen Runden gefunden und konnten unterwegs noch etwas vom reich gedeckten Gabentisch des GRT-Pakets mitnehmen. Gespielt wurden u.A. mehrere Runden Dungeons & Dragons, Mutant Jahr Null, Coriolis, Ghostbusters, Savage Worlds/Sundered Skies, HeXXen 1733, Beyond the Wall und Schummelabenteuer.

Die Stimmung auf den zwei Etagen war bombig. Unten im Keller hatte der GRT schon eher den Charakter einer Party als eines Rollenspieltreffs. Dadurch war es natürlich etwas laut, aber alle hatten einen Riesenspass nach dem bisherigen Feedback zu urteilen. Und das obwohl es gleich zwei amtliche Total-Party-Kills gab. Als krönenden Abschluss haben wir abends wieder die selteneren Goodies im GRT-Paket – angereichert von großzügigen Spenden aus der Mitte des Bonner Rollenspieltreffs – unter großem Jubel verlost. Besonders freut uns, dass wir wieder einige Neulinge begrüßen durften, deren Begeisterung beim Charakterspiel ziemlich ansteckend war.

Dass der GRT wieder ein voller Erfolg war und seine Ziele erreicht, sehen wir unter anderem daran, dass die Anmeldungen für unsere regelmäßigen SpielLeiter-Stammtische und Rollenspieltreffs erneut ansteigen nach dem Event (siehe: rollenspiel-bonn.de)

Ganz besonderen Dank an alle SpielLeiter, unseren begabten Grafiker und an das Voyager-Team, das uns wieder tatkräftig dabei unterstützt hat, dass Neuankömmlinge auch die richtige Runde finden.

Danke natürlich auch an die GRT-Organisatoren und die teilnehmenden Verlage, allen voran Pegasus, die auf eigenen Kosten den Versand organisiert haben und für uns im Vorfeld immer ansprechbar waren (Danke Peter, Karsten und Jonas!).

Wir danken für den schönen Bericht und freuen uns, dass ihr einen großartigen Gratisrollenspieltag hattet, Johannes! Die Idee mit der Verlosung finde ich ja auch echt schick

Hier ist noch das Bonner Poster:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für #GRT2019 – Rückblick Teil 6: Bonn

#GRT2019 – Rückblick Teil 5

Weiter geht es mit dem Rückblick auf den GRT2019. Teil 1, Teil 2, Teil 3 und Teil 4 sind bereits online.

Hamburg

Shadowelf war im Würfel & Zucker in Hamburg. Er spielte Midgard und D&D5. Besonders interessant fand er die X-Card:


Das interessanteste Gimmick fand ich hierbei die sogenannte Sicherheitskarte.  Hierbei handelt es sich um eine Notfall-Karte, bei der ein Spieler, wenn ihn ein Inhalt triggern sollte oder ihm das Spiel gerade zu schnell gehen sollte, auf den entsprechenden Bereich der Sicherheitskarte tippt. Dies gibt dem Spielleiter und den Mitspielern die Möglichkeit die aktuelle Situation besser einzuschätzen und entsprechend zu reagieren. Gerade für Runden nützlich, deren Mitglieder sich noch nicht so kennen, wie eben bei diesem Event.

Shadowelf

Nur der Tim war ebenfalls im Würfel & Zucker.


Hatten wir im letzten Jahr noch gut ca. 100 Personen, die sich über den ganzen Tag verteilt für den Gratisrollenspieltag und die angebotenen Runden interessiert haben, so waren es dieses Jahr deutlich weniger. Doch mit grob geschätzten 60 Leuten immer noch eine gute Zahl, wie ich finde. Unter ihnen waren natürlich viele bekannte Gesichter, aber auch ein paar Neulinge und Anfänger wollten in das Hobby reinschnuppern.

Das diesmal weniger Gäste da waren, hatte mit Sicherheit zwei Gründe: zum einen war am gleichen Tag in der Innenstadt die Große Demo gegen Artikel 13 und ich verstehe jeden, der lieber daran teilnimmt, als zu spielen, denn das Thema ist wirklich wichtig.

Des weiteren gab es dieses Jahr tatsächlich mehr Veranstaltungen zum GRT, was ich ebenfalls sehr begrüßenswert finde. Zu zeigen, dass das Hobby lebt ist wichtig. Besonders hervorheben möchte ich Die Loge eV, die in der Zentralbücherhalle war und dort natürlich auch zusätzlich noch ein ganz anderes Publikum erreichen kann. Zum Einen konnten sie in allen Bücherhallen der Stadt Hamburg Werbung machen und zum zweiten konnten sie Eltern anbieten ihre Kinder mit Spielen zu beschäftigen, während sie in Ruhe nach Büchern stöbern. Gerade letzteres ist meinen Informationen nach wohl auch sehr gut angenommen worden. Wenn nur jede Dritte oder Vierte davon Spaß am Rollenspielen gefunden hat, müssen wir uns auch weiterhin keine Sorgen um den Nachwuchs machen.
Insgesamt hatten wir bei der Planung darauf geachtet möglichst verschiedene Settings und Systeme anzubieten und nach und nach waren die Gruppen dann auch alle spielbereit:
– Brian vom Explorer’s Pack hat D&D 5 angeboten
Steam Tinkerer hat eine Gruppe Abenteurer nach Midgard geführt
Thorsten vom Erzählspiel-Zine hat stimmungsvolle Schummelabenteuer (das Dank eines Mini-Crowdfundings Teil des GRT-Paketes gewesen ist) gespielt
Santino ist zum Dritten Horizont von Coriolis gereist
Jörg hat seine Spieler*Innen in der Welt von Seelenfänger das Fürchten gelehrt
Matthias den Seinen die grauenhafte Welt von Call of Cthulhu gezeigt

Ich selbst habe einmal mehr eine Support-Runde für Symbaroum geleitet und anschließend das Nano-Game “Vor der Schlacht” von Lena Richter für 6 Spieler*Innen moderiert.

[…]

Nur der Tim

Koblenz

GRT-Moritz war im Zeitgeist. Man muss dazu wissen, dass er ein ganz fieser alter OSR-Opa ist, der wochenlang nicht schlafen kann, wenn er eine Runde geleitet hat, bei der nicht mindestens 66% der PCs verstorben sind. Erzählspiele sind für ihn Teufelswerk!

Und dann holt man ihn mit dem Schummelabenteuer ab!


Wir haben uns dann mit unserer kleinen Heldin todesmutig in die Feste des Verderbens gewagt, um den untoten Warlock aus dem Weg zu räumen. Dass der Auftrag von einem düsteren Typen mit Kapuze in einer ebenso düsteren Ecke einer Kneipe kam, muss ich wohl nicht extra erwähnen, dass aber eine immervolle Milchkanne, eine Draisine und ein augetrennter Rocksaum mit unserem schlussendlichen Erfolg zu tun haben, ist schon eher ungewöhnlich. Mindestens genau so ungewöhnlich endete auch das Abenteuer, aber was soll ich sagen? Fun was had! Ich werde das ganz sicher in Zukunft noch öfter spielen, wenn ich mal mit ein paar Leuten ein Stündchen verplem… äh… sinnvoll füllen muss! Großer Dank an alle MitspielerInnen!

Von der Seifenkiste herab

Glückwünsche an Tina, Moritz zu SOWAS zu überreden ist toll. Und dass er hinterher auch noch zugibt, Spaß gehabt zu haben… Respekt!

Hannover, Köln und Böblingen

How to be a Hero hat in Hannover und Köln Runden angeboten, und in Böblingen mitgespielt, als dort jemand das GRT-Abenteuer „Fallen World“ mit dem HTBAH-Regelwerk angeboten hat.

Leider war die Zeit etwas knapp, so dass der Ausgang der Fahrt ins All offen bleiben musste. Doch gleich am Abend meldete sich einer der Mitspieler bei uns mit großem Lob, wie viel Spaß er in Hannover hatte. Das freut uns sehr. „Von hentaiähnlichen Sexstellen bis zu rasanten Weltraumschlachten war alles dabei. Was will man mehr?“, fasst blackcat2447 den Abend zusammen.

How to be a Hero

Essen und die ganze Welt

Jezz berichtet über den GRT auf PNPNews.de. Sie selbst war in Essen dabei:

In Essen fand der GRT im eJE-Café statt, einem Jugendcafé in der Kopstadtpassage, und auch ich trieb mich dort rum. Da wir uns unseren Nachwuchs quasi selbst heranziehen, habe ich mich mit dem Regelwerk Hero Kids befasst und eine Runde angeboten. Dazu muss ich sagen, dass das Spiel zwar für Kinder von 4-10 Jahren gedacht ist, allerdings haben auch die Älteren Spaß daran. […]
Parallel zur Kinderunterhaltung lief eine Runde Pathfinder von Budda Panda, die eine gute Mischung aus Anfängern und Veteranen dabei hatte.
Ab dem Nachmittag wechselte das Publikum ein wenig und es kamen noch zwei weitere Runden zustande. Deodras bot eine Runde Splittermond Die Federn des Feiglings an und hatte damit einige Stunden zu tun. Am Nachbartisch gab es von FinarFate, ach nee Finarfin eine Runde Seelenfänger auf der Basis von Fate. Hier gesellten sich auch die Verantwortlichen des eJE-Cafés dazu.
Selbst die Jugendlichen, die nach acht noch kurz herein geschneit kamen und gar nicht wussten, dass der GRT im Haus stattfindet, bekamen von Pascal noch eine Mini-Einführung ins Rollenspiel. Zu dem Zeitpunkt machten sich Felix und Rike von Uhrwerk daran, ihren Stand abzubauen. Neben jeder Menge Splittermond, Coriolis und Mutant Jahr Null Artikeln konnte man sich auch mit Würfeln und anderen rollenspielrelevanten Kleinigkeiten eindecken.
Insgesamt kann ich sagen, dass der GRT gut angenommen wurde und beide Tische immer besetzt waren. Vor allem jedoch hat sich für die Essener Szene ein neuer Ort aufgetan, an dem gespielt werden darf, so viel vom Team des eJE zum Abschied. Auf jeden Fall hat der GRT 2020 da schonmal einen Platz sicher.

pnpnews.de
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für #GRT2019 – Rückblick Teil 5