#GRT2019 – Rückblick Teil 2

Weiter geht es mit unserem Rückblick auf den :

Klagenfurt

In Klagenfurt haben der Verein Gilead und der Laden Hive Games den GRT zusammen veranstaltet. Das Paket kam wohl auf den allerletzten Drücker an, aber das hat dem Spaß wohl keinen Abbruch getan:

Wenn ihr bei den neuen Spielern dabei wart, hoffe (und glaube) ich, ihr hattet einen tollen Tag, gelacht wurde auf jeden Fall viel. Ich hoffe auch, man sieht euch an unseren Vereinsabenden wieder! Wir bieten regelmäßig offene Spielrunden und falls ihr Lust bekommen habt, eure eigene Runde zu starten und Fragen habt, helfen wir euch gern (Ihr könnt Fragen auch über das Kontaktformular schicken).

Und falls ihr den GRT verpasst habt, schaut doch einfach so bei uns und im Hive Games vorbei um in dieses tolle Hobby hineinzuschnuppern!

https://gilead-verein.at/das-war-der-grt-2019/

Hilden

In Hilden hat die Stadtbücherei den GRT (die selbst reichlich Rollenspielmaterial verleiht!) veranstaltet, unterstützt von dem Verein Die Köbolde. Spiele im Kopf berichtet:


Insgesamt kam der GRT in der Stadtbücherei sehr gut an. Zwar waren fast nur Rollenspielveteranen dabei, einige suchten aber wohl nach mehrjähriger Pause eine neue Gruppe. Und eine Mitarbeiterin der Bücherei hat wohl auch eine Runde mitgespielt.
Nicht genug loben kann man die Organisation von Nora Heisterkamp. Nicht nur hatte sie die Veranstaltung im Vorfeld wunderbar vorbereitet, auch der Nachmittag inklusive Verpflegung mit Getränken und Knabberkrams seitens der Bücherei sorgte für einen tollen Nachmittag für alle Beteiligten, die sämtlich positives Feedback abgaben.
So sollte es mich sehr wundern, wenn nicht noch weitere Rollenspielsamstage in der Stadtbücherei Hilden abgehalten werden – der Gratisrollenspieltag 2020 kommt bestimmt. Ich selbst bin gerne wieder dabei, um aus meinem ausschweifenden Fundus eine Kennenlernrunde anzubieten .

http://spiele-im-kopf.blogspot.com/2019/03/grt-2019-in-der-stadtbuecherei-hilden.html

Hamburg

SteamTinkerers Klönschnack berichtet über den GRT in Hamburg (schon wieder zum Event im Würfel & Zucker, dabei gab es fünf(!) Events in der Hansestadt!) in seinem Podcast.

In dieser Episode des „Ausgebüxt“-Formats präsentieren wir euch unter anderem Gespräche mit Mitspielerinnen und Mitspielern aus meiner angebotenen MIDGARD-Spielrunde sowie mit anderen Spielleitern, die auf dem Gratisrollenspieltag Spielrunden angeboten haben. Und David? Er kommt selbstverständlich auch nicht zu kurz und erzählt ein wenig von der Symbaroum-Spielrunde.

https://steamtinkerer.de/2019/03/27/ausgebuext-gratisrollenspieltag-2019/

Dinslaken

In der Brettspielkiste in Dinslaken war reichlich Rollenspielprominenz versammelt. Nicht nur die Redaktion Phantastik war da (Private Eye, Wolsung, Seelenfänger und Master’s Survival Pack), sondern auch Marcel und Christian von Prometheus Games.

Christian bloggt zum einen privat und ist sehr begeistert:

Dabei wird der GRT von so viel positiver Stimmung, so viel ehrenamtlichem Engagement und so viel Detailliebe getragen, dass ich nur staunen kann. Der Gratisrollenspieltag ist kein Tag, an dem man einfach nur kostenlos Spielmaterial abgreifen kann, wie mancher gerne hämisch anmerkt. Er ist kein Tag, den Verlage vornehmlich nutzen, um mehr Produkte zu verkaufen. Wer das denkt, der muss irgendwie Pech mit der Wahl des Veranstaltungsorts gehabt haben. Der Gratisrollenspieltag ist der Tag, an dem alle gemeinsam – Verlage wie Fans, Händler wie Kunden – mit Kreativität und Liebe zum Hobby großartige Produkte und Events schaffen, um Interessierten zu zeigen, wie fantastisch das beste Hobby der Welt ist und dann einfach gemeinsam zu zocken. Und zu meiner eigenen Überraschung funktioniert genau das sehr hervorragend. Ich habe selten so viele begeisterte Spieler und vor allem Neueinsteiger auf einem Haufen gesehen, wie in diesem Jahr zum Gratisrollenspieltag.

https://www.traumthal.de/2019/03/25/der-gratisrollenspieltag-2019-aus-persoenlicher-perspektive/

Und dann noch mal beruflich, wo er unseren neuen „Vertriebspartner“ Pegasus lobt:

Was kann man also sagen, über diesen GRT? Im Wesentlichen drei Dinge: Die deutsche Rollenspielszene ist verdammt viel großartiger, als mancher das vielleicht denken mag, das Engagement von Pegasus hat dem Gratisrollenspieltag richtig gut getan und der lokale Handel hat bewiesen, wie wichtig er ist oder zumindest sein kann.

[…]

Der Anteil völliger Neulinge war vor Ort recht hoch. Ich selbst habe mit vier Neueinsteigern gesprochen, die völlig begeistert vom GRT und froh über die lokale Anlaufstelle waren. Wenn ich das richtig mitbekommen habe, bilden sich dort auch gerade mehrere neue Spielrunden. Hier konnte der lokale Handel also seine Stärke auch mal richtig ausspielen.

https://www.prometheusgames.de/verlag/2019/03/25/ein-rueckblick-auf-den-gratisrollenspieltag-2019/
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to #GRT2019 – Rückblick Teil 2

  1. Pingback: #GRT2019 – Rückblick Teil 3 | Gratisrollenspieltag

  2. Pingback: Aus dem Limbus: Die Nachteile der Zahlenmystik | Nandurion

Kommentare sind geschlossen.