GRT2017 – Umfrage Auswertung – Teil 4 – Kerninhalt des Pakets

Kommen wir zum Kerninhalt des Pakets, dem Material, das sich direkt auch am Spieltisch einsetzen lässt – Schnellstarter, Szenarien, One-Sheets und anderes Zusatzmaterial. Zur Erinnerung: es gab eine Tabelle mit einer 5er-Skala, in welcher die Umfrage-Teilnehmer die Material-Kategorien bewerten konnten (“Von XYZ würde ich 2018 gerne mehr sehen im Paket.”)

Beginnen wir mit den Schnellstartern. Das Gesamtbild ist eindeutig. Die Nachfrage nach Schnellstartern ist besonders groß. Fast 9 von 10 Umfrageteilnehmern wünschen sich mehr Schnellstarter im Paket. Alleine die Zahl der ++Rückmeldungen ist mit 74% überwältigend. Die negativen Bewertungen sind vernachlässigbar.

Die Rückmeldungen besonders zum Cthulhu-Schnellstarter waren sehr gut, was die große Nachfrage widerspiegelt:

  • Die Cthulhu-Starter waren das Highlight
  • Cthulhu Schnellstarter gingen schnell Weg
  • Bemerkenswerte Rückmeldung zu einem Cthulhu-Schnellstarter: “”Was, und den darf ich jetzt wirklich einfach mitnehmen? Toll!””
  • Cthulhu-Schnellstarter – Wie jedes Jahr weggegangen wie heiße Semmeln
  • Wir hätten gerne Cthulhu gespielt, aber das Abenteurer war zu umfangreich und zusammen mit dem Fehlen von fertigen Charakteren hätte erstellen und vorbereiten zu viel Zeit gekostet (sowohl die zeit zwischen Erhalt des Paketes war zu knapp um vorzubereiten als auch auf dem Event hätte das Abenteuer den Rahmen gesprengt)

Grundsätzlich sind One-Sheets ebenfalls beliebt, wenn auch nicht im selben Ausmaß wie Schnellstarter-Hefte.  In der Analyse wurde ein bemerkenswerter Unterschied zwischen der Rückmeldung von Läden und von Vereinen/Clubs deutlich. Während 64% der Vereine mehr One-Sheets wünschen (+ oder ++), tun dies nur 26% der Läden.

Auch Rollenspiel-Zusatzmaterialien, die nicht direkt Szenarien oder Schnellstarter sind, werden gewertschätzt. Dazu zählen Produkte wie beispielsweise die Old-School-Rollenspiel-Fibel, Shadowrun-Sammelmappen oder fertige Charaktere. 56% der eingegangenen Rückmeldungen wünschen sich mehr solcher Zusatzprodukte (+ oder ++), während nur 17% keinen Wert darauf legen (- oder –). Auch hier wird deutlich, dass Vereine (71%) tendenziell beträchtlich stärker an diesen Produkten interessiert sind als Läden (41%). Bemerkenswert ist, dass bei den Vereins-Rückmeldungen die Zahl der ++Bewertungen höher ausfällt als die Zahl der +Bewertungen.

Mit der Old-School-Rollenspielfibel war es ein Produkt aus dieser Kategorie, welches die meisten und positivsten Rückmeldungen bekam. Jeder sechste Umfrageteilnehmer machte sich die Mühe, das Kommentarfeld mit einer Anmerkung zur Fibel zu füllen. Persönlich schließe ich mich an und finde es sehr schön, dass die große Mühe, die sich die System-Matters-Leute gemacht haben, auf diese Weise gewürdigt wird!

  • Besonders die Rollenspiel-Fibel hatte es vielen angetan!
  • Fibel (Daumen hoch)
  • Am interessantesten war die Old-School-Rollenspiel-Fibel.
  • Die Old School Fibel war das absolute Highlight.
  • Rollenspiel Fibel war sehr nützlich bzw gerne darauf verwiesen
  • Old-School Fibel ging schnell Weg
  • Old-School-Rollenspiel-Fibel wurde von fast jedem mitgenommen
  • Am besten kamen bei uns die Old-School Fibeln an
  • Old-School-Rollenspiel-Fibel – Is besonders gut angekommen

Komplett ausgearbeitete Szenarien sind sowohl für Vereine als auch für Läden sehr interessant. Nur 9% der Rückmeldenden haben kein Interesse an dieser Produktkategorie (- oder –). Demgegenüber würden 72% gerne mehr ausgearbeitete Szenarien im Paket sehen (+ oder ++).

Es scheint so zu sein, dass vor allem die Läden eine sehr konkrete Vorstellung davon haben, was sie gerne im Paket sehen würden (und was eher weniger): Schnellstarterhefte von bekannten, angesagten Systemen, die sofort verwendbar sind und möglichst potenzielle Kunden anfixen sollen. Das ist nicht negativ gemeint. Auch bei Vereinen und Clubs dürfte dieses Anfixen auf diese Weise besser funktionieren. Alles was nicht sofort und ohne Vorkenntnisse verwendbar ist, wie Szenarien oder One-Sheets,  könnte hier eine zu große Hürde aufbauen und ist eher für Veteranen geeignet. Diese Annahme bestätigt sich nicht nur in den Zahlen. Dazu schrieb mir das Fantasy-Kontor Adendorf:

Aus Sicht eines Händlers (der in nun einmal bin) bedeutet der GRT vor allem auch “Neukunden-Gewinnung”, d.h. ich bevorzuge Goodies im GRT-Paket, welches dafür geeignet ist; also vor allem Schnellstarter von etablierten RPG-Systemen (DSA, Shadowrun) usw.  Produkte, welche z.B. nur Regeln, nur Abenteuer, nur Hintergrund usw. beinhalten sind aus unserer Sicht ungeeignet, neue Spieler zu gewinnen. Etwa 50 % dessen, was in den letzten Jahren im Paket war, war nett für Veteranen, aber für Neulingen eher unnütz. Sachen für die Old-School-Rollenspiel-Fibel sind jedoch super, da sie wiederum nützliches Material zum RP-Background liefern.

Nun will ich noch weitere konkrete Rückmeldungen zur unterschiedlichen Produkten aus den Kommentarfeldern hier wiedergeben:

  • Schnellstarter und Szenarien wurden begeistert auf- und mitgenommen
  • Am besten kamen bei uns die Schnellstarter (z.B. Equinox, Cthulhu, Sarosta) an. Das macht für Neulinge auch aus meiner Sicht am meisten Sinn im Paket und das müssen jetzt auch keine extra für den GRT produzierten sein.
  • Equinox – Wurde an einem späteren Termin bespielt und ist gut angekommen
  • Private Eye, Seelenfänger und Eis&Dampf waren genau richtig um viele kleinere Runden anzubieten, wodurch Besucher eher die Chance hatten verschiedene Systeme und Settings zu probieren.
  • Private-Eye-Flyer – Wurde sofort bespielt
  • Die meisten sonstigen Rollenspielsysteme wurden links liegen gelassen. War laut Meinung der Kunden nichts dabei, was sich mal rentieren würde reinzuschnuppern.
  • nur ein Exemplar (Sarosta) bringt auch nicht viel, da sollten zumindest ein paar im Paket sein.
  • Vom 1W6-Flyer blieb viel übrig – meine Vermutung ist, dass nicht sofort zu erkennen war, was sich darin eigentlich verbirgt (“”Menschen würfeln”” ist grammatisch mehrdeutig).
  • Auch vom Rippers-Onesheet waren zig Exemplare im Paket, und  ein ganzer Stapel blieb liegen.

Darüberhinaus gab es noch viele gute Ideen und Anregungen zu möglichen Paketinhalten. In den Kommentarfeldern bestätigt sich das Bild, welches sich in der 5er-Skala-Bewertung bereits abzeichnete. Insbesondere spieltischrelevantes und einsetzbares Material ist gefragt, ganz besonders, wenn es sich um schick aufgemachte Heftchen oder dergleichen handelt:

  • Schnellstarter und Abenteuer wurden insgesamt gut angenommen (auch von unbekannteren Systemen wie Seelenfänger oder Sarôsta). 
  • Schöne Mischung, für mich und die Besucher könnten es mehr Schnellstarter sein, da hier das Interesse am größten war und die Aussicht gleich loszulegen auch.
  • 7te See hätten wir gerne auch ausprobiert, aber aus Mangel eines kompakten schnellstarters inklusive  vorbereitete Charaktere dann davon abgesehen.
  • Gerade für Neulinge wären Produkte wie Splittermond- oder DSA-Schnellstartregeln schön gewesen.
  • Mit Ausnahme der (SEHR wenigen) Schnellstarter war eigentlich NICHTS für Anfänger dabei
  • Mehr Sachen vom “großen” Ulisses – DSA, Pathfinder, und seien es auch nur Poster etc.
  • Ulisses hat gefehlt
  • Hintergrund und Abenteuerideen für bekanntere Systeme
  • Würfel für die Neulinge (die haben wir selbst beigesteuert und die kamen auch sehr gut an).
  • Was noch im Paket Sinn machen würde wären: Vorgefertigte Charaktere/NSCs/Kreaturen.
  • Insbesondere die weniger oft im Paket vorhandenen, die wir unter großem Gejubel verlost haben (natürlich per W20), wurden gewertschätzt.

Einige der Kommentare beziehen sich auf darauf, wie oft ein Produkt in einem Paket enthalten sein soll. Manche Produkte (z.B. Sarosta) waren nur einmal enthalten, während andere (z.B. Rippers-Onesheet) sehr oft mit drin war. Grundsätzlich ergibt sich hierzu folgendes Bild: je mehr ein Produkt optisch hermacht (Größe, Farbe, Layout, Illustrationen) und je spieltischrelevanter es ist, desto höher ist die Nachfrage. Dabei muss das Produkt nicht unbedingt GRT-exklusiv sein. Etwa der Cthulhu-Schnellstarter wurde auch dieses Jahr wieder stark nachgefragt, obwohl er schon zwei (?) Jahre in Umlauf ist. Allerdings ist die Nachfrage bei neuen, exklusiven Inhalten natürlich etwas höher. Der Bekanntheitsgrad und die Aktualität eines Systems/Settings spielt ebenfalls eine entscheidende Rolle. So wurde in den Kommentaren deutlich, dass viele Ausrichter auch von Besuchern vor Ort nach bekannten Systemen wie DSA oder Splittermond gefragt wurden, zu denen dieses Jahr nichts im Paket drin war oder auch zu aktuellen Systemen wie 7te See, wozu es leider keinen Schnellstarter gab. Um eher unbekannte oder neue Systeme wie Sarosta bekannter zu machen, würde etwa ein kleineres Schnellstarter-Heftchen, von welchem 6 Exemplare in jedem Paket enthalten sind, mehr Sinn machen, als ein umfangreicheres Heft, das nur 1 mal in jedem Paket drin ist – einfach weil man dann mehr Besucher erreicht.

Zum Schluss kommt noch eine Liste mit Produkten, die wirklich auch vor Ort verwendet worden sind:

  • 4x Eis und Dampf
  • 4x Spielmaterial früherer GRTs
  • 3x Cthulhu Schnellstarter
  • 3x Shadowrunkarten
  • 3x Cthulhu Poster
  • 3x Private Eye
  • 2x Savage Worlds Rippers
  • Equinox
  • Karten von 7te See
  • Old School Fibel
  • Seelenfänger
  • 1W6- Flyer

Völlig unkommentiert will ich diese Liste nicht hier stehen lassen. Die Liste gibt wieder, dass in ca. 10% der Fälle vor Ort Material aus dem Paket für Rollenspielrunden verwendet wird. Es sollte nicht vergessen werden, dass bei einigen GRT-Veranstaltungen überhaupt keine Rollenspielrunden stattfanden und dass das Feedback sich nur auf die 55 Rückmeldungen bezieht, die über das Formular eingetroffen sind. Die Verwendung der Karten deute ich so, dass sie von den Veranstaltern als Dekoration genutzt wurden. Die Liste lässt die Aussage zu, dass auf dem GRT tatsächlich auch gespielt wird und dass das Material teilweise auch dafür verwendet wird. Wir vom GRT-Team finden es super, wenn die Produkte auch vor Ort benutzt werden! Wir wollen gerne erreichen, dass nach Möglichkeit mehr vor Ort gespielt wird. Spielleiter brauchen etwas Zeit, um ihre Runden vorzubereiten. Das Paket kam 2017 erst kurz vor dem GRT-Termin bei euch an. Das macht die Vorbereitung schwierig. Genau das haben viele von euch in der Umfrage zurückgemeldet. Wir hoffen euch mit der Entzerrung des Terminplans 2018, bzw. durch eine möglichst frühe Versendung der Pakete unterstützen zu können.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.