GRT2016: Feedback

Im Tanelorn gibt es die ersten Berichte vom GRT:

Göttingen

In Göttingen hatten wir ca. 35 Leute und fünf oder sechs Spielrunden: Shadowrun, Cthulhu (2x), Dungeon World, NIPAJIN, und vielleicht noch irgendwas? In den letzten Jahren hatten wir deutlich mehr Gäste, aber da habe ich auch mehr im Vorfeld getrommelt. Dieses Jahr fehlte mir die Zeit, mich darum zu kümmern. Wir hatten mindestens zwei Spielrunden-Angebote, die überhaupt nicht nachgefragt wurden, und die beiden SL haben sich dann als Mitspieler in anderen Runden vergnügt. Ein weiterer SL ist kurzfristig krank geworden, wir hatten also im Prinzip viel mehr Rundenangebote als Spieler.

In meiner NIP’AJIN-Runde (der Shot „Hanami“ von Nicole Guci) haben sowohl komplette Neulinge als auch langjährige Rollenspieler mitgespielt.

Ich selbst musste am späten Mittag weg, deswegen habe ich diesmal nicht den ganzen Tag mitbekommen. Mir hats aber Spaß gemacht, und es freut mich, dass die Initiative – auch unter diversen Göttinger Spielleitern – schon eine gewisse Tradition hat. Sehr cool. Danke auch nochmal an das Studentenwerk Göttingen für die Schirmherrschaft, die Möglichkeit, drei Räume zu nutzen etc.!

Mannheim

War sehr schön bei uns in Mannheim. die Bibliothekarin hat 30 Mitwirkende gezählt. die letzten zwei Stunden hatten wir drei große Runden (Dungeonworld, Space 1889 und Cthulhu). Wie immer lief es ein wenig schleppend an, aber ab 13 uhr waren eigentlich alle Tische belegt. Da wir das jetzt schon ne Weile dort machen, haben wir schon „Dauerbesucher“. Das macht alles viel Spaß.

Ich hab dann das X-Wing Miniaturenspiel vorgestellt und hab Jung und Alt fasziniert:

Erst kam ein Ehepaar so zwischen 70 und 80. Der mann meinte dann: Ach das ist dieses Star Wars. Das ist wieder voll im Kommen. Sie hat sich dann von uns genau die Regeln erklären lassen. Als wir dann bei den Tokens waren meinte sie zu den Zielerfassungsmakern: Das sieht aus wie das Eiserne Kreuz!   :D Danach kamen noch ein paar Jüngere star Wars Fans so zwischen 8 und 12, die auch begeistert waren.

Mal schauen, vielleicht machen wir jetzt öfter mal Jungrollenspiel in der Bib, der Chef von dort hat uns gefragt ob wir uns das vorstellen könnten. War also alles wieder rundum gelungen.

Die Seelenfänger Sachen kamen leider zu spät, die verteilen wir dann auf unserer Con in zwei Wochen.

Nürnberg

Mein GRT

Da ich tagsüber nen Termin bis 16:00 Uhr hatte, war ich nur kurz im Ultra Comix (Nürnberg) zum GRT. Ich war ca. 1,5 Stunden dort.

Begegnungen

Dabei habe ich Gilgamesch getroffen und sehr unerwartet Daniela Festi, die als Autorin von Idee! (Flying Games) ihr Spiel vorgestellt hat. Mit Letzterer habe ich mich auch über Everway unterhalten. Dessen Ansatz und die Tatsache, dass Everway hoffungslos OOP ist, haben dann – über einen Zwischenstopp bei Engel – zu Idee! geführt. Hat sehr viel Spaß gemacht mit ihr das alles zu besprechen und die 3 verfügbaren „Idee!-Kartendecks“ anzuschauen. Besonders spannend war, die vielfältigen Methoden die Karten zur Charaktergenierung, zur gemeinsamen Erschaffung der Spielwelt, … kennenzulernen. Dabei sind wir auch auf das Erzählspiel „Es war einmal …“ zu sprechen gekommen.
Wirklich ganz toll! Auch der Stand mit Banner. Die verschiedenen Info-Angebote, die man von einer „Speise-Karte“ auswählen konnte, waren liebevoll aufgezogen. (Auch wenn ich dann meinen ganz eigenen Weg gewählt habe.)
Gekauft habe ich dann einen Satz Blankokarten (mehr waren leider nicht da) und W7. Zum Anschauen, selber Weiterbasteln und ggf. eine engere Orientierung an Everway und „Es war einmal …“ zu suchen reicht das aber momentan. (Jetzt brauch ich nur noch ne passende Kartenkox.) Und: Ich bin gespannt auf das Methoden-Buch, das sie gerade schreibt.

GRT Pakete

In den Kartons waren noch viele Sachen da, als ich ging. Mitgenommen habe ich für mich: Hall of Bones (Swords & Wirzadry/Frog God Games) und Valiant Universe: RPG Quickstart Rules  – beide noch vom letztjährigen Free RPG Day da sowie Nip’Ajin Shots (Ludus Leonis).
Für nen Freund der nicht kommen konnte habe ich dann noch Cthulhu-Charakterbögen (Pegasus), Private Eye Faltblätter (Redaktion Phantastik), Nip’Ajin Shots (Ludus Leonis), Das Gjallarhorn Projekt (FATE Eis & Dampf/Uhrwerk) und einen Satz Plakate von I am Zombie mitgenommen.

Es war insgesamt noch recht viel Kram da. Alles weg war von (wenn ich das richtig gesehen habe):
Zettel-RPG, DSA5: Schnellstarter, SR Spielleiterschirm,  SR Charakterbögen, Splittermond Schnellstarter, Cthulhu Deutschland Karten und die Mephisto-Hefte.

Was noch da war (von – ich glaube zwei Paketen):
Jeweils ein D&D 5 und Swords & Wizardry Abenteuer sowie viele Cosmic Patrol Hefte vom FRPGD, Zwei Iron Kingsdoms Hefte, ganz viele Shadowrun-Kurzregel-Abenteuer, einige FATE: Eis & Dampf Hefte, etliche SR Charaktermappen, einige der Troll-Piraten Leporello-Abenteuer, viele Mini-Rollenspiele, viele Bockspiele-Flyer, etliche Private-Eye Abenteuer-Leporellos, etliche Nip’Ajin Shots, 1x Plakate von I am Zombie und ein Abenteuer von Hollow Earth Expedition (vom letzten Jahr?).

Die Runden

Was geleitet wurde, kann ich nicht so genau sagen. Hat mich diesmal nicht interessiert. Gilgamesch hat FFG Star Wars geleitet. The MOELANDER  konnte leider nicht da sein, wie mir berichtet wurde.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.